Steckbrief: Lendro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Steckbrief: Lendro

Beitrag von Wolfy-to-draw am Mo 6 Jun 2016 - 22:04


Name: Lendro

Spieler: DrawnWolf

Rasse: Wolpertinger

Waffen: Seine Waffen sind seine Zähne und seine Niedlichkeit.

Geschlecht: Männlich

Aussehen:

Lendro hat ein hellbraunes, sehr flauschiges Fell und ziemlich lange Ohren. seine Schnauze ist hellgrau, seine Augen sind bernsteinfarben. Lendro hat einen weißen Bauch und weiße Pfoten, die auch fast nie schmutzig werden, da er immer im Rucksack von Dremik reisen darf. Lendros Flügel haben ungefähr die gleiche Farbe wie seine Nase allerdings werden sie zu den Spitzen hin immer Dunkler und sind an den Spitzen fast schwarz. auch die Federn seiner Flügel sind sehr weich und einige sind zum teil etwas bernsteinfarben. Sein geweih ist ungefähr zen Zentimeter lang, hat viele abzweigungen und ist dunkelbraun.

Charakter:

Lendro kann sprechen, da er verzaubert ist.
Lendro hat einen sehr liebenswürdigen Charakter, da er äußerst höflich ist. außerdem ist er sehr treu, wenn er einmal eine Person ins herz geschlossen hat. Er ist etwas schüchtern, da er ein ja auch nicht unbedingt das großte Raubtier ist und er liebt Dremik über alles. Für ihn würde er alles tun und sogar sein Leben für ihn geben. Außerdem versucht er Dremik mit guten Ratschlägen beiseite zu stehen und hilft ihm, wo er nur kann, um seine Schuld bei Dremik zu begleichen. Lendro freundet sich grundsätzlich mit jedem an, bei dem er sich sicher sein kann, dass er ihm nicht böses will. Teilweise kann Lendro ein echtes Plappermaul sein, wenn er erstmal ins gespräch nmit jemandem kommt, was ihn teilweise zu einem sehr nervigen kleinen Flauschball macht. Wenn es Dremik zu viel wird, dann steckt er Lendro für gewöhnlich in den Rucksack, damit er endlich ruhe gibt.

Vergengenheit:

Lendro wohnte viele Jahre lang glücklich mit seiner Familie in den selbstgegrabenen unterirsichen Höhlen, bis einige Menschen anfingen Jagt auf sie zu machen. Er wurde kurzzeitig von einer Hexe aufgenommen, der er sehr leid tat. Diese verzauberte ihn, sodass er sprechen konnte. Dies wurde der Hexe allerdings irgenwann zu viel und sie ließ ihn frei, da sie keinen Zauber kannte, der ihn wieder stumm machen konnte. Lendro wurde von einer Gruppe Söldner eingefangen, die ihn an einen Koch verkauften. Tagelang saß er in einem kleinen Käfig eingefrecht und wartete ängslich auf seinen Tod als Suppe, doch Dremik entdekte den jungen Wolpertinger und befreite ihn. Seitdem sind die beiden unzertrennlich und Lendro folgt seinem Lebensretter überall hin.

Stärken:

Lendro verucht immer einen guten Ratschlag für seinen Kammeraden zu haben, was er auch sehr häufig hat. Außerdem kann er sehr lustig sein, weiß aber auch wie sich sein Gegenüber fühlt und kuschelt sich, wenn jemand traurig ist, nah an diesen Heran um ihn zu trösten.

Schwächen:

Lendro redet eindeutig zu viel und wird somit auf dauer schnell mal etwas nervig. Er kann sowohl sich als auch andere nicht unbedingt gut verteidigen, da er sehr ängslich ist, wenn es um gefahren geht. Außerdem gehört er nicht zu den besten Kämfern, da er seine Gegner höchstens anspringen und beißen kann. Oder er könnte versuchen sie totzureden.



avatar
Wolfy-to-draw
Admin

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 23.05.13
Alter : 18
Ort : In der Digiwelt

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten